Heide, Himmel und Heimchen, die Natur von ihrer schönsten Seite erleben…

… das können Sie, wenn Sie mit dem Verein „Gewerbe und Tourismus Eschede“ im Naturpark Südheide auf Entdeckungstour gehen!

Am 04.09. wollen wir auf etwa 30 km gemeinsam Wald, Wasser und Landschaft mit dem Rad erkunden. Per pedes wird die Heideblüte erleb- und fühlbar gemacht, so manches „Heimchen“ macht dabei bestimmt von sich hören und springt den Entdeckern sicherlich vor die Füße.

Den abwechslungsreichen Naturreichtum rund um Eschede in seiner vollen Schönheit genießen und in ihm zur Ruhe kommen, das garantieren wir unseren Gästen an diesem Tag! Um 10.30 Uhr startet die Radtour am Bahnhof Eschede, unterwegs gibt es eine Kaffee- und Kuchenpause.

Zum Abschluss lassen sich die tapferen Radler unter den Eichen am Ausgangspunkt nieder; dort warten kühle Getränke und heiße Würstchen, frisch vom Grill. Und als besonderen Tipp empfehlen wir einen Besuch im direkt im Bahnhof gelegenen Naturpark-Informationszentrum.

Anmeldungen nimmt Stephanie Bölke bis zum 02.09. unter 05142 / 410510 oder per Mail st.boel[at]web.de entgegen.

Termin: Sonntag, der 04.09.2016
Start: 10.30 Uhr am Bahnhof Eschede
Länge: ca. 30 km

 

Wir wandern durch Wald und Feld!

Sonntag, 8. Mai 2016

Der Verein Gewerbe und Tourismus Eschede und die Herrengymnastikabteilung des TuS Eschede laden Sie herzlich zu einer geführten Wanderung durch die vielfältige Schönheit der Gemeinde ein!

In diesem Jahr wollen wir den herrlichen Naturreichtum rund um Rebberlah erkunden. Start ist am Parkplatz, Ortseingang linker Hand in Richtung „Kohlenbacher Weg“. Von dort aus erkunden wir offene Feldlandschaft, durchstreifen tiefe Wälder und wandern am Teichgebiet Wildeck entlang. Mit viel Glück lassen sich Schwarzspecht, Pirol und Kranich beobachten, daher ist die Mitnahme eines Fernglases empfehlenswert.

Nach etwa 3 Stunden erreichen wir wieder den Ausgangspunkt und lassen die erlebnisreichen Stunden mit Bratwurst vom Grill gemeinsam ausklingen.

Wann? 08. Mai 2016

Start? 10:00 Uhr

Treffpunkt? Parkplatz Rebberlah

Kilometer? ca. 9

Anmeldungen nimmt Stephanie Bölke unter Tel. 05142 – 410510 oder per E-Mail: st.boel[at]web.de ab sofort entgegen!

„Wolf, hast du den Gast gestohlen?“

Informationsveranstaltung in Eschede am 04.03.2016
„Wolf, hast du den Gast gestohlen?“

Die Rückkehr des Wolfes ist derzeit in aller Munde, die Anwesenheit des Tieres wird zunehmend kritisch gesehen.
So wird auch in den Raum gestellt, dass in den Gebieten, wo Wolfsrudel leben, der (Reit-)Tourismus zurückgeht, der Gast aus Angst fernbleibt.

Es gibt aber auch Beherbergungsbetriebe, die eine aktive Vermarktung des Tieres vermissen, da Gäste explizit nach dem Wolf und entsprechenden Themenführungen fragen.

Die Chancen und Risiken für den Tourismus möchte der Gewerbe- und Tourismusverein Eschede näher beleuchten und veranstaltet dazu einen Themenabend mit Podiumsdiskussion.

Ihre Teilnahme zugesagt haben der hiesige Wolfsberater Helge John, vom Verein „Naturpark Lüneburger Heide“ der Wolfsberater Marc Sander, aus der Lausitz vom Wolfskontakt-Büro die Biologin Helene Möslinger und seitens der touristischen Betriebe aus Lutterloh die Kreistagsabgeordnete Elke Meyer vom gleichnamigen Ferienhof sowie der Eigentümer des Daller „TraumzeitHofes“ Jürgen Reimer, dessen „Europakutsche“ spätestens seit der „Krönungsreise“ im Jahr 2014 einen überregionalen Bekanntheitsgrad erlangt hat.

Wann ? 04. März 2016
Beginn? 19 Uhr
Wo? Glockenkolk-Halle in Eschede

Der Eintritt ist frei.

Unsere Fahrradtour am 13.09.2015

Unter dem diesjährigen Motto „Himmelblau, grasgrün und rosarot, eintauchen in die Farbpalette der Natur“ konnten wir ca. 60 Radler am 13.09. hier in Eschede begrüßen. Schön war, dass auch bekannte Gesichter aus dem Großraum Hannover den Entdeckertag nutzten und mit dem Metronom eintrudelten, um an der Fahrradtour treu teilzunehmen. Unterstützt wurde der Gewerbe- und Tourismusverein, wie auch in den Vorjahren, von der Herrengymnastik des TUS Eschede.

Bei tollem Radler-Wetter (nicht zu kalt, nicht zu heiß) machten wir uns dann in die waldreiche Natur, die uns hier zu Füßen liegt Richtung Rebberlah. Dort haben wir erfahren, dass die in vielen Wanderkarten erwähnte „Schwedenschanze“ eine Wehranlage aus dem 30jährigen Krieg, von Schweden errichtet, ist. Allerdings ist heute nur noch mit geübten Auge ein Wall zu entdecken. Da Rebberlah direkt am Naturschutzpark Lüneburger Heide liegt, gibt es nur eine Straße „als Sackgasse“, alle weiteren Wege sind Waldwege, die wir dann auch Richtung Garßen nutzten. Hier konnte man im Wald die Seele baumeln lassen, grün soweit das Auge reichte, immer kleine rosarote Tupfen, Heide am Wegesrand. Nach Unterführung unter der Bahn, fuhren wir in Richtung Alvern, bogen vorher ab und unsere Tour verlief über Ohe nach Höfer. Dort wurden wir mit Kaffee, Tee und leckerem Kuchen vom Team des Gewerbe- und Tourismusvereines in Empfang genommen. Herr Thies erzählte uns dann die bewegende Geschichte über die unterschiedliche Nutzung des Dorfgemeindehauses Höfers. Einst Schule, Wohnung und gar Feuerwehrgerätehaus ist es nun nach intensiven Baumaßnahmen mit neuer Funktion als Gebäude für die Gemeinde mit Kindergarten.

Nach dieser Pause setzten wir wieder auf und fuhren über Aschenberg nach Kragen, weiter Richtung Scharnhorst, um dort einen Blick in die Bentloh KG zu werfen. Hier findet man die erste 24-Stunden-Milchzapfstelle in der Südheide, und andere regionale Produkte können erworben werden. Herr Alps, Mitinhaber der Bentloh KG, erklärte uns in kurzen Zügen, wie dort die ca. 120 Milchkühe vollautomatisch versorgt und gemolken werden und wie dieses Unternehmen, zusammengelegt aus zwei Betrieben, heute in seiner ganzen landwirtschaftlichen Bandbreite geführt wird.

Danach machten wir uns zum Endspurt über Scharnhorst nach Eschede auf und konnten den Tag bei Gegrilltem und kühlen Getränken auf dem Hof der „Stöckmanns Eschenstube“ ausklingen lassen.

Zusammenfassend sei gesagt: 35 km Tour durch waldreiche Natur, durch malerisch gelegene kleine Heidedörfer, ein geplatzter Fahrradschlauch - aber schnelle Hilfe, ein kurzer Sprung in den Wald, weil vom Fahrrad aus den köstlichen Speisepilz „fette Henne“ gesichtet, und zum Schluss viele Teilnehmer, die ein Wiederkommen auf alle Fälle planen. Spätestens zur Wanderung im Mai?

Himmelblau, grasgrün und rosarot, eintauchen in die Farbpalette der Natur!

Radtour am 13. September zum Entdeckertag der Region Hannover

Wenn Sie Rebberlah, Ohe, Höfer, Aschenberg und Kragen noch nicht kennen oder lange nicht dort waren, dann nehmen wir Sie gern mit auf eine Entdeckungstour!

Die kleineren Orte der Gemeinde Eschede, eingebettet in nahezu unendlichem Naturreichtum, erkunden wir mit dem „Drahtesel“ auf gut 30 km.

Die abwechslungsreiche Landschaft in ihrer vollen Schönheit genießen und in ihr zur Ruhe kommen, das garantieren wir unseren Mitstreitern an diesem Tag!

Um 10.30 Uhr startet die Radtour am Bahnhof Eschede, unterwegs legen wir in Höfer im Dorfgemeinschaftszentrum eine Kaffeepause ein.

In Kragen besichtigen wir anschließend den Kuhstall der Bentloh KG und zum Abschluss lassen sich die tapferen Radler auf dem Hof Stöckmann in Eschede nieder; dort warten kühle Getränke und heiße Köstlichkeiten vom Grill.

Anmeldungen nehmen Ute Diederichs und Stephanie Bölke bis zum 11. September entgegen!

Ute Diederichs, Tel. 05142 - 92309, ute[at]celleweb.de

Stephanie Bölke, Tel. 05142 – 410510, st.boel[at]web.de

Sommerfest unter den Eichen am Bahnhof Eschede

Termin: 18. Juli 2015 ab 17 Uhr

Wir wandern durch Wald und Feld! - Sonntag, 10. Mai 2015

Der Verein „Gewerbe und Tourismus Eschede“ und die Herrengymnastikabteilung des TuS Eschede laden Sie herzlich zu einer geführten Wanderung durch die vielfältige Schönheit der Gemeinde ein! Start ist am Bahnhof Eschede. Die Route führt uns in diesem Jahr zu „Loeben- Steins Teichen“, auf dem „Stoltenbuschweg“ entlang und über den „Finkenberg“ zurück zum Ausgangspunkt.

Das Naturerleben kommt in dieser abwechslungsreichen Landschaft nicht zu kurz, sicherlich lassen sich so manche Tiere und Vögel beobachten. Daher ist die Mitnahme eines Fernglases empfehlenswert, ebenso das Tragen von festem Schuhwerk.

Nach etwa 3 Stunden erreichen wir wieder den Ausgangspunkt und lassen die erlebnisreichen Stunden im Bahnhof mit heißen Würstchen und Getränken ausklingen. Und wer möchte, kann das „Naturparkinformationszentrum“ zum Nachtisch genießen.

Wann? 10. Mai 2015

Start? 10:30 Uhr

Treffpunkt? Bahnhof Eschede

Kilometer? ca. 9

Anmeldungen nimmt Stephanie Bölke unter Tel. 05142 – 410510 oder per E-Mail: st.boel[at]web.de ab sofort entgegen!

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 19.03.2015

Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Donnerstag, 19. März 2015, um 19.00 Uhr
Hotel „Deutsches Haus“,  Eschede

          Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung der Tagesordnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Auslage des Vorjahres-Protokolles
  4. Bericht der Vorsitzenden über das Jahr 2014 u.a. Rückblick „EschenSchau“
  5. Bericht der Kassenwartin
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Aussprache zu den Berichten
  8. Entlastung des Vorstandes durch die Mitglieder
  9. Neuwahl von 2 Kassenprüfern/Prüferinnen und 1 Stellvertretung
  10. Weihnachtsbeleuchtung
  11. Vorstellung geplanter Vereinsaktivitäten 2015
  12. Anträge aus dem Kreis der Mitglieder
    (Anträge bis spätestens 2 Wochen vor Versammlungsbeginn schriftlich an Stephanie Bölke, Bahnhofstraße 23, 29348 Eschede)
  13. Verschiedenes und gemeinsame Aussprache

Vor Eintritt in die Tagesordnung referiert ein Mitarbeiter des Forstamtes Lüß über:

„Das Betretungsrecht des Waldes“

Gäste und Interessierte an Tourismus und Gewerbe in unserer Gemeinde sind uns ebenfalls herzlich willkommen. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Gewerbe und Tourismus  Eschede e.V.

Stephanie Bölke
1. Vorsitzende

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014

Nachlese

Das Wochenende 05./06. Juli 2014 stand ganz im Zeichen der Gewerbebetriebe und Vereine der Gemeinde Eschede. Über 70 Aussteller verwandelten das Areal um Schule, Glockenkolkhalle und Flohrmühle in einen informativen und abwechslungsreichen Parcours.

Trotz des heißen Wetters strömten die Menschen auf das Veranstaltungsgelände, das stürmische Gewitter am Samstagnachmittag brachte willkommene Abkühlung. Ein buntes Rahmenprogramm an beiden Tagen ließ keine Wünsche offen, die örtlichen Gastronomiebetriebe versorgten mit leckeren Spezialitäten das leibliche Wohl. Ein Publikumsmagnet war sicherlich am Sonntag „Herr Niels“, der mit unglaublicher Körperbeherrschung die Schwerkraft scheinbar außer Kraft setzte. Aber auch das „EschenSchau-Kleid“, die Haarmoden-Vorführungen, die (Bauch-)Tanzeinlagen, die Seifenkistenfahrten und nicht zuletzt die musikalische Unterhaltung mit „FRESH“ und „Felixxx“ wurden am Samstagabend mit viel Applaus belohnt.

Alle Darsteller auf oder vor der Bühne haben ihr Bestes gegeben und so zum Gelingen der Veranstaltung maßgeblich beigetragen.

Eine tolle Moderation hat auch diesmal wieder Lars Schmidt aus Celle abgeliefert, er ist ein Garant für gute Laune und beste Unterhaltung!

Viele fleißige Hände haben uns vor, während und nach der Veranstaltung tatkräftig unterstützt, ihnen gilt unser herzlicher Dank!

Nun macht der Vereinsvorstand, bestehend aus Stephanie Bölke, Ute Diederichs, Claudia Stechert, Marion Rajewski, Sarah Stockert, Dieter Rabsahl und Horst Löhr erstmal eine „schöpferische Pause“, aber voraussichtlich im Jahr 2017 wird es wieder eine „EschenSchau“ geben.

Gewerbe und Tourismus Eschede eV

Impressionen EschenSchau 2014

Presseinfo EschenSchau 2014

Richtig was los ist Anfang Juli in Eschede! Am 05./06. Juli präsentieren sich zahlreiche Gewerbebetriebe und Vereine rund um das Kultur- und Schulzentrum in der Dorfmitte. Los geht es am Samstag um 12 Uhr, bis in den frühen Abend kann über das Gelände gewandelt werden. Den Schlussakkord ab 18 Uhr übernehmen die örtliche Band „FRESCH“ und anschließend Sänger Felix Schlott mit schmissigen Rock- und Popsongs. Aber: sollte unsere „11“ das WM-Viertelfinale bestreiten, sind wir mit Public Viewing live dabei und verschieben das Abendprogramm kurzerhand!

Am Sonntag leitet um 10 Uhr ein Gottesdienst den 2. Ausstellungstag ein, bis etwa 17 Uhr sind die Aussteller vor Ort. Untermalt wird das bunte Treiben durch ein abwechslungsreiches Bühnen- und Rahmenprogramm. Neben dem Slapstick Clown Comedy „Herr Niels“, der am Sonntag zu uns stößt, karibischen Rhythmen, Bauchtanz, Fanfarenzug Niedersachsen und Penny Simms am Akkordeon, garantieren als besonderes „Highlight“ ein historisches Ketten- und Kinderkarussell sowie eine Seifenblasen- Künstlerin eine nostalgische Atmosphäre.

Die „WeiberWirtschaft in der „Flohrmühle“, ein Seifenkistenrennen, der „Bücherflohmarkt“ der Kreisfahrbücherei sowie ein eigens für die „EschenSchau„ vor Ort entstehendes Kleid aus Wasserpflanzen wecken bestimmt besonderes Interesse. Sogar einen Weltrekordversuch wird es geben: der größte je gebastelte „Fröbelstern“ soll auf dem Schulhof entstehen! Tolle Preise erwarten die Besucher an beiden Tagen bei der großen Tombola, regionale Köstlichkeiten der örtlichen Gastronomie und Fleischereibetriebe, und natürlich eine „Cafeteria“ mit selbstgebackenen Kuchen versorgen das leibliche Wohl.

Unsere Jüngsten kommen auch nicht zu kurz und können sich mit Ponyreiten, Puppenbühne, Feuerwehrvorführung und weiteren tollen Attraktionen auf dem Gelände des Kindergartens An der Breite, der im Rahmen dieser Veranstaltung sein 20jähriges Bestehen feiert, vergnügen. Diese große Schau legen wir Ihnen ans Herz und würden uns freuen, Sie in Eschede begrüßen zu können!

Gewerbe und Tourismus Eschede eV

EschenSchau 2014

Aufkleber zum Download hier...

Logo zum Download hier...

Sie sind dabei?!

Hier finden Sie die aktuelle Teilnahmeerklärung zum Download als pdf-Datei.

Ausfüllen und dann per Fax an 05142-92310 (Ute Diederichs)

oder in den Briefkasten von

Stephanie Bölke - Bahnhofstraße 23 - 29348 Eschede
oder
Ute Diederichs - Osterstraße 12 - 29348 Eschede

Ein Auftakt nach Maß!

Unser EschenSchau Aufkleber. In Kürze erhältlich bei Schreibwaren Lüchau.
Unser EschenSchau Aufkleber. In Kürze erhältlich bei Schreibwaren Lüchau.

Wir hatten nicht zu hoffen gewagt, dass die Teilnehmerzahl von 2011 zu toppen ist, aber unsere Vereinsvertreter und Gewerbetreibenden haben uns eines Besseren belehrt!

Der Saal im „Deutschen Haus“ war bis auf den letzten Platz gefüllt, so groß war das Interesse der örtlichen Aktiven an der Auftaktveranstaltung zur „EschenSchau“, die am 21. Januar stattfand. Die Vereinsvorsitzende Stephanie Bölke berichtete über den Planungsstand, den der Vorstand gemeinsam mit den kreativen Köpfen von Dieter Rabsahl und Horst Löhr bisher ausgearbeitet hat.

Im Anschluss an den Vortrag hatten die Gäste das Wort und gaben dem Team noch viele Ideen und Anregungen mit auf den Weg. Über 40 Teilnahmezusagen konnten wir mit nach Hause nehmen, von dieser Zahl sind wir zum jetzigen Zeitpunkt mehr als überrascht! Das ist wirklich große Klasse, aber zum Gelingen fehlen noch ganz viele Aussteller! Wir haben so tolle und erfolgreiche Betriebe, Vereine und Hobbykünstler in der Gemeinde, diese Buntheit gilt es, einem breiten Publikum zu präsentieren.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme an der „EschenSchau 2014“ (05./06. Juli)), damit wir an die Erfolge der Jahre 2004, 2007 und 2011 anknüpfen können.

Wer an der Auftaktveranstaltung nicht teilnehmen konnte, ist neben allen Vereinsmitgliedern und Interessierten gern gesehener Gast zur Jahreshauptversammlung des Gewerbe und Tourismusvereins.

Am 10. März ab 19:00 Uhr berichten wir in Stöckmanns „Eschenstube“ unter anderem nochmals über den Planungsstand und am 03. Juni findet um 19 Uhr im „Deutschen Haus“ die Abschlussbesprechung statt.

Macht mit und seid dabei, wir zählen auf Euch! Denn jeder, der dabei ist, repräsentiert die Gemeinde; er ist Teil ihre Vielfalt!

Nähere Informationen erhalten Sie hier oder direkt bei
Stephanie Bölke, Tel. 05142 – 410510, E-Mail: st.boel[at]web.de
Ute Diederichs, Tel. 05142 – 92309, E-Mail: ute[at]celleweb.de

Gewerbe und Tourismus Eschede eV

 

Nur noch 8 freie Stellplätze in der Glockenkolkhalle !!!

Großer Zuspruch auf unserer Auftaktveranstaltung. Jetzt schon an die 50 Aussteller. In der Glockenkolkhalle stehen nur noch 8 Plätze (3 x 3 Meter) zur Verfügung. Weitere Infos gerne bei Ute Diederichs - Tel. 05142-92309 oder auch per Mail: ute[at]celleweb.de

In Kürze zeigen wir hier die ersten Übersichtspläne mit den aktuellen Standvergaben.

Aufkleber wird es zusätzlich bei Rolf Lüchau zu kaufen geben. Bestellungen nehmen wir gener noch an: 50 Stück 5,- Euro - 100 Stück 10 Euro - Mindermengen möglich.

EschenSchau 2014

Einladung zur Auftaktveranstaltung

Nach der EschenSchau ist vor der EschenSchau! Am 1. Juliwochenende, 05./06.07.2014, wollen wir das Gelände rund um Flohrmühle und Schulen wieder in eine bunte Ausstellungsmeile verwandeln.
Das Planungsteam hat die Vorbereitungen aufgenommen und schon viele Ideen gesammelt.

Diese wollen wir im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorstellen, zu diesem Termin laden wir Sie recht herzlich ein:

21. Januar 2014, Beginn 19 Uhr, Hotel Deutsches Haus, Eschede

Wir würden uns freuen, wenn durch eine zahlreiche Teilnahme der Gewerbebetriebe, der Vereine und unserer Hobbykünstler die Lebendigkeit und Vielfältigkeit unserer Gemeinde nach außen dokumentiert werden könnte. Nur mit vereinten Kräften und Ihrem Engagement kann uns eine erfolgreiche EschenSchau gelingen! Ihnen und Ihren Familien wünschen wir auf diesem Weg einen gesunden Start in das neue Jahr.

Der Vorstand Gewerbe und Tourismus Eschede

Fröhliche Weihnachten und alles Gute!

Unser Jubiläumsjahr neigt sich dem Ende entgegen, und damit auch der alte Name des Vereins „Südheide Tourismus und Gewerbe Samtgemeinde Eschede“. Im kommenden Jahr erwarten Sie wieder einige Aktivitäten, darunter auch die „EschenSchau“ am Wochenende 05./06. Juli. Künftig lädt Sie dazu der Verein „Gewerbe und Tourismus Eschede“, kurz „GuTE“, ein.

Folgende Termine stehen schon fest:

21.01.: Auftaktveranstaltung „EschenSchau“ im Hotel Deutsches Haus

10.03.: Jahreshauptversammlung in „Stöckmanns Eschenstube“

11.05.: Wanderung durch Wald und Feld

05./06.07.: EschenSchau

14.09.: Radtour im Rahmen des Großraum Entdeckertages

Wir würden uns freuen, wenn Sie wieder zahlreich an unseren Veranstaltungen teilnehmen würden!

Insbesondere die heimischen Betriebe und Vereine sind aufgerufen, die Gewerbeschau mit Leben zu füllen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die vielfältige Unterstützung, die wir von zahlreichen helfenden Händen erfahren haben. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement hätte vieles nicht erreicht oder stattfinden können. Ein besonderer Dank gilt all denen, die sich wieder um die Weihnachtsbeleuchtung gekümmert und damit eine heimelige Atmosphäre im Ort geschaffen haben.

Allen Vereinsmitgliedern und den Bürgerinnen und Bürgern wünschen wir ein fröhliches Weihnachtsfest und einen glücklichen und gesunden Start in das kommende Jahr!  

Der Vorstand

EschenSchau 2014 – Einladung zur Auftaktveranstaltung

Am 1. Juliwochenende, 05./06.07.2014, wollen wir das Gelände rund um Flohrmühle und Schulen wieder in eine bunte Ausstellungsmeile verwandeln.

Das Planungsteam hat die Vorbereitungen aufgenommen und schon viele Ideen gesammelt.

Diese wollen wir im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorstellen, zu diesem Termin laden wir Sie recht herzlich ein:

21. Januar 2014, Beginn 19 Uhr, Hotel Deutsches Haus, Eschede

Wir würden uns freuen, wenn durch eine zahlreiche Teilnahme der Gewerbebetriebe und der Vereine die Lebendigkeit und Vielfältigkeit unserer Gemeinde nach außen dokumentiert werden könnte.

Nur mit vereinten Kräften und Ihrem Engagement kann uns eine erfolgreiche EschenSchau gelingen!

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir auf diesem Weg ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das neue Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

Stephanie Bölke

 

Radtour am 08.09.2013 Auf den Spuren des Dichters Arno Schmidt …

… radeln wir in diesem Jahr in Rahmen des Entdeckertages der Region Hannover. Ab Bahnhof Eschede führt uns die Strecke quer durch die Feldmark zunächst über Scharnhorst, Kragen und Heese bis nach Bargfeld, wo uns der Archivar Hermann Wiedenroth in seinem „Bücherhaus“ erwartet. Wir werfen einen Blick auf die imposanten Bücherregale, können in dem ein oder anderen Nachschlagewerk „schnüffeln“ und lauschen vom Hausherrn vorgetragenen Gedichten und Geschichten aus der Heide.

Nach einem Abstecher zum Wohnhaus Arno Schmidts‘ und einer Kaffeepause am idyllischen Badeteich setzen wir die Fahrt ins Südheidedorf Marwede fort. Zurück geht es dann gemächlich über den Kirchweg zum Ausgangspunkt in Eschede.

Unter den Eichen finden wir uns zum Ausklang zum Grillen ein und wer es noch nicht kennt, sollte noch einen Rundgang durch das „Naturpark-Informationszentrum“ anschließen.

Wann? 08. September 2013
Start? 10.30 Uhr am Bahnhof Eschede
Kilometer?
Ca. 25

Anmeldungen nimmt Stephanie Bölke unter 05142 / 410510 oder per Mail st.boel[at]web.de entgegen.

Fest unterm Nest - Samstag, 17. August 2013, 16 – 23 Uhr

Der Verein „Südheide Tourismus und Gewerbe Samtgemeinde Eschede“ besteht in diesem Jahr 10 Jahre! Aus diesem Anlass findet am 17. August in der Zeit von 16 – 23 Uhr ein „Fest unterm Nest“ auf dem Hof Lilje in der Südstraße in Eschede statt.

Livemusik mit Alan Graham sowie dem Duo Bünger und Quirós untermalen die
Veranstaltung, kulinarisch stehen das „Hotel Deutsches Haus“ (mit Produkten aus den Aschauteichen) sowie die „Fleischerei Linnewedel“ bereit.
Und getrunken werden darf natürlich auch, köstliche Weine hat der „Freundeskreis Barneville-Carteret“ aus der französischen Partnerstadt im Ausschank.

Zauberer Thorsten Tschernow entführt in die Geheimnisse der Magie, die jungen Pfadfinder backen mit den Kids Stockbrot am Feuerkorb.
Der Verein lädt herzlich zur Jubiläumsfeier ein!


Der Vorstand

„Piano Solo“ – winterlicher Klavierabend mit Franck A. Holzkamp

Freitag, 22. Februar, Beginn 19:30 Uhr in der Schulaula Eschede


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
anlässlich des 10jährigen Jubiläums des Vereins bieten wir Ihnen am 22. Februar einen besonderen Hörgenuss an! Der bereits mehrfach ausgezeichnete Celler Pianist und Komponist Franck Adrian Holzkamp wird in Eschede zu Gast sein und sein Können in der Aula unter Beweis stellen. Mehr als 300 Werke hat er bereits komponiert, in eine Auswahl davon wird er Sie an diesem Abend mit hineinnehmen.

Wir freuen uns sehr, Ihnen diesen hochkarätigen und regionalen Künstler präsentieren zu können und wünschen Ihnen schon heute einen „klangvollen“ Abend!

Für 70 Zuhörerinnen und Zuhörer bietet die Aula Platz, wer sich einen davon sichern möchte, sollte frühzeitig das (günstigere) Angebot des Vorverkaufs in Anspruch nehmen.

Dieser startet am 08. Februar bei „Schreibwaren Lüchau“ in der Bahnhofstraße 13; Karten sind dort zum Preis von 10 € erhältlich, an der Abendkasse für 12 €. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre zahlen 5 €!


Der Vorstand

Jahresrückblick des Südheide Tourismus und Gewerbevereins Samtgemeinde Eschede

Den Auftakt zu den diesjährigen Veranstaltungen machte am 07. März die Jahreshauptversammlung in „Stöckmanns Eschenstube“. Als Referenten konnte der Vorstand Uwe Geyler und Carsten Wiechmann, Mitarbeiter im Präventionsteam der Celler Polizeiinspektion, begrüßen. Der interessante Vortrag zum Thema „Einbruchsicherheit“ stieß auf reges Interesse.

Im Mai folgten 70 Wanderlustige dem Aufruf: “Wir wandern durch Wald und Feld“! Erkundet wurden auf einer Strecke von 10 km die Aschau- und Loher Teiche. Zum Ausklang wurden auf dem Gelände der Familie Heese Gegrilltes und natürlich frische Fischbrötchen angeboten.

In den Sommerferien hieß es dann für die Kids: Wir bauen Fledermaus-Kästen! Im Rahmen  der Ferienpass-Aktion des Escheder Jugendtreffs fanden sich 20  Handwerker ein, um Behausungen für die kleinen „Vampire“ zu bauen. Als besonderes „Highlight“ brachte der Celler Fledermausbeauftragte Rüdiger Habeck sogar lebende Zwergfledermäuse mit, die bei den Jüngsten riesigen Anklang fanden.

Am 2. Sonntag im September stand dann schon fast traditionell die Radtour im Rahmen des Entdeckertages der Region Hannover auf dem Programm. Über 90 Radler fanden sich aus Gemeinde, Landkreis und der Kreisstadt auf dem Bahnhofsvorplatz ein. Auf gut 30 km erstreckte sich die Tour, die die Anhöhen „Bätzloh“, „Tiefental“ und den „Citronenberg“  beinhaltete. Bei herrlichem Spätsommerwetter kam so manch einer doch ganz schön aus der Puste, glaubt man doch eher, wir sind hier im Naturpark Südheide auf dem „platten Land“.

Die letzte Aktion „Schreddern statt verbrennen“ fand im Oktober gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft Eschede statt. Über 20 Gartenbesitzer nahmen das Angebot gern an, für einen kleinen finanziellen Beitrag ihren Baum- und Strauchschnitt zu entsorgen. Der große Häcksler fuhr  von Haus zu Haus, diesen Service wissen besonders unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schätzen. Dankbarer Abnehmer des Mulchs war auch in diesem Jahr wieder das Escheder Freibad.

 

Daneben fanden 12 Vorstandssitzungen statt, die beiden Werbesäulen wurden aktualisiert und  wie gewohnt wurde für die Aufhängung der Weihnachtsbeleuchtung sowie für die Durchführung des Weihnachtsmarktes gesorgt.

 

Und was kommt 2013?

Hier der Ausblick:

22.02.: Winterliches Klavierabend mit Franck Adrian Holzkamp

14.03.: Jahreshauptversammlung im „Hotel Deutsches Haus“

12.05.: Wir wandern durch Wald und Feld!

17.08.: „Fest unter‘m Nest“ … auf dem Hof Lilje (Veranstaltung zum 10jährigen Jubiläum des Tourismus und Gewerbevereins)

08.09.: „Ein Radlerparadies namens Naturpark Südheide“ – Radtour im Rahmen des Großraum-Entdeckertages der Region Hannover

Und natürlich nehmen wir wieder an der Ferienpass-Aktion teil und schreddern gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft im Oktober.

„Ein Radlerparadies namens Naturpark Südheide“

Radtour am 09. September 2012

Große Bildergalerie ist nun auch online.... Klick hier....

Dem Angebot des Vereins „Südheide Tourismus und Gewerbe Samtgemeinde Eschede“ sowie der Herrengymnastikabteilung, im Rahmen des Entdeckertages der Region Hannover den Naturpark Südheide zu erkunden, sind über 90 Radfahrbegeisterte gefolgt.

Diese Resonanz, überwiegend kamen die Teilnehmer aus dem Raum der Landeshauptstadt und dem Landkreis Celle, überwältigte das Orga-Team einmal mehr!
Bei strahlendem Spätsommerwetter und bester Laune starteten die „Entdecker“ die vor ihnen liegende gut 30 km lange Strecke. Erster Halt war die ICE-Gedenkstätte; danach rollten die Räder, vorbei an staunenden Kranichen, Rebberlah entgegen.

Rechts ab in Richtung Starkshorn und dann wieder links über den „Bätzloh“, plötzlich fand man sich inmitten von Wildgatterzäunen wieder. Eine abgesprungene Fahrradkette und Durst durch die mittlerweile hohe Temperatur waren willkommener Anlass, um die nächste Rast einzulegen. In flotter Fahrt ging es anschließend weiter, der tollen neugestalteten Anlage rund um den „Angelbecksteich“ entgegen. Zum „Entschleunigen“ wurde diese per pedes durchquert, auch um Energie zu sparen für die Herausforderung, die nun vor der Truppe lag… „Tiefental“ und die dortige Kaffeepause vor Augen, kämpften sich die Radler tapfer den langgezogenen Anstieg hoch.

Die herrliche Aussicht über die lila blühende Landschaft und der köstliche Kuchen entschädigten für diese Plackerei (an dieser Stelle ein herzlicher Dank an das Team der Bäckerei Bogner!).

Gut gestärkt sauste die Gruppe nun die zuvor erklommene Anhöhe wieder herunter, diese Richtung macht entschieden mehr Spaß!!

Vorbei an der „Alten Fuhrmannsschänke“ führte die Route schnurstracks dem „Citronenberg“ entgegen. Nochmals hieß es Kräfte sammeln und ordentlich in die Pedalen treten, diese Erhebung ist ohne E-Bike schon eine echte „Kampfansage“. Die zum Teil mahlsandigen Wege rund um Wildeck zwangen auf dem Rückweg einige Male zum Absteigen, dies tat nach den Angriffen auf die Kondition aber ehrlich gesagt ganz gut …

Nach 4 Stunden Fahrt durch unsere wunderschöne Gegend erreichte die „starke Truppe“ wieder den Ausgangspunkt, den Escheder Bahnhof.
Ein gemeinsames Grillen und viele nette Gespräche unter den Eichen ließen den erlebnisreichen Tag ausklingen.

Unser Dank gilt all den fleißigen Helfern, die Salate gemacht, Tische und Bänke aufgestellt, gegrillt und zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!
Und das Beste zum Schluss: im nächsten Jahr gibt es wieder einen „Entdeckertag“ und wir sind wieder mit dabei!

Der Vorstand

 

In Eschede darf die Fledermaus gern übernachten!

Ferienpassaktion 2012

Nicht nur im Sommer haben die kleinen „Vampire“ häufig Not, den passenden Unterschlupf zu finden, um den Tag zu verschlafen. Auch in der kalten Jahreszeit, wenn sich die fliegenden Säugetiere zum Winterschlaf zurückziehen, fehlt es an geeignetem Wohnraum.

Das hat sich nun schlagartig geändert, denn an einem Nachmittag haben 18 Ferienpass-Kinder für Abhilfe gesorgt und mit großem Eifer Fledermausunterkünfte gebaut.

Im Werkraum wurde kräftig gehämmert und gebastelt, die fertigen Wohnstätten anschließend kunstvoll mit Acrylfarbe verziert.
Tolle Objekte sind an diesem Nachmittag entstanden, nun müssen die Tiere nur noch einziehen.

Als besonderes „Bonbon“ hatten wir den Fledermausbeauftragten aus Celle, Herrn Rüdiger Habeck, zu uns eingeladen. Er brachte den Kindern die Lebensweise von „Kleinem Abendsegler“, „Großem Mausohr“ und Co. näher und hatte sogar eine Zwergfledermaus dabei, die die Kids streicheln durften!
Herrn Habeck und unserem bewährten Unterstützungs-Duo, Gerd Rufert und Peter Lorz, gebührt unser herzlicher Dank.

Ebenso Claudia und Frank Stechert, die uns erneut das Holzmaterial kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Es war ein toller Nachmittag und die Kinder wünschen sich eine „tierische“ Neuauflage im nächsten Jahr! Da lässt sich doch bestimmt was machen ….


Der Vorstand

„Ein Radlerparadies namens Naturpark Südheide“ Geführte Radtour am 09.09.2012

Unter diesem Titel wirbt das Heftchen zum „Großraum-Entdeckertag“ mit der Radtour, die in diesem Jahr wieder der Südheide Tourismus & Gewerbeverein Samtgemeinde Eschede gemeinsam mit der Herrengymnastikabteilung des TuS Eschede durchführt.

Wir wollen an die erfolgreichen Aktionen der letzten Jahre anknüpfen und den Ausflugstag der Region Hannover für diese Tour nutzen.
Die Route führt uns diesmal zunächst nach Rebberlah, dann weiter durch herrliche Natur über den „Bätzloh“, bis wir den großen Feuerlöschteich in der Nähe der „Fuhrmanns Schänke“ erreichen. Dort machen wir aber keine Rast, sondern fahren in entgegengesetzter Richtung weiter bis zur großen (hoffentlich noch blühenden!) Heidefläche in Tiefental. Dort machen wir eine Pause und setzen dann die Fahrt quer durch tiefen Wald in Richtung Queloh fort. Der Weg führt uns weiter über die Marinesiedlung, die Bauernsiedlung und dann zum Ausgangspunkt, dem Bahnhof, zurück.

Dort stärken wir uns mit Leckerem vom Grill (zum Selbstkostenpreis) und lassen den Tag ausklingen.

Wann? 09. September 2012
Start? 10:30 Uhr am Bahnhof Eschede
Kilometer? ca. 30

Anmeldungen nehmen Jürgen Matschiowalli unter Tel. 05142 – 4564 oder per E-Mail: j.matschio[at]t-online.de oder Stephanie Bölke, Tel. 05142 – 410510, E-Mail; st.boel[at]web.de bis zum 07.09. entgegen.

Aktualisierung der Werbesäulen

Vielleicht ist es Ihnen beim Einfahren in den Ort schon aufgefallen: einige neue Firmenschilder zieren nun die Werbesäulen! Mit vereinten Kräften ging der Vereinsvorstand zu Werke und brachte die Gewerbewegweiser auf den aktuellen Stand.

Es sind aber noch weitere Plätze zu vergeben, die zum Preis von je 45 € für Vereinsmitglieder und 65 € für sonstige Gewerbetreibende angeboten werden. Der Preis bezieht sich auf beide Säulen.

Natürlich richtet sich dieses Angebot aber auch an unsere touristischen Betriebe und FeWo-Besitzer! Wer nun die Gelegenheit nutzen möchte, Geld zu sparen, kann ganz schnell seine Mitgliedschaft im Verein begründen und von dem „Vorteilspreis“ profitieren!

Das Aufnahmeformular ist hier hinterlegt. Interessenten können sich mit Ute Diederichs, Tel. 92309 oder per E-Mail: ute[at]celleweb.de in Verbindung setzen.

Der Vorstand

Erinnerung an die EschenSchau 2011

Wie schnell vergeht die Zeit! Bereits über ein halbes Jahr liegt die EschenSchau nun schon zurück, viele schöne Erinnerungen an das Wochenende im letzten August sind noch gegenwärtig. Eine ist nun auch für jedermann sichtbar geworden, denn nur Bilder und Geschichten sind uns nicht genug.

Etwas Lebendiges, etwas Bleibendes und Buntes, etwas, was noch wachsen kann, so etwas haben wir uns vorgestellt. Wer das alles vereinen kann? Natürlich ein Baum! Gesagt, getan: ein besonders schönes Exemplar, ein Amber-Baum, steht nun ganz neu auf dem Gelände der KiTa am Osterberg! Der Ort scheint uns perfekt, denn die Eigenschaften des Baumes können 1:1 auch auf die unsere Kleinsten übertragen werden.

Mit vereinten Kräften, tatkräftig und fachlich unterstützt von Thilo Zander, hat der Vereinsvorstand Hand angelegt und das junge Bäumchen eingepflanzt. Vieles konnten wir dabei von dem Gartenfachmann lernen und hoffen nun, dass sich unser Einsatz auszahlt und die Erinnerung auch Wurzeln schlägt. Hoffentlich schon im kommenden Herbst lässt sich dann das besonders bunte Laub bestaunen, wir sind gespannt!

Der Vorstand

 

Jahreshauptversammlung des Südheide Tourismus und Gewerbevereins Samtgemeinde Eschede eV am 07. März In Stöckmanns „Eschenstuben“

Der neue Vorstand. v.l.n.r.: Günter Berg, Ute Diederichs, Sarah Stockert, Claudia Stechert, Marion Rajewski, Stephanie Bölke (1. Vorsitzende)

Viele Vereinsmitglieder und Gäste hatten sich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in den „Eschenstuben“ eingefunden.
Vor Eintritt in die Tagesordnung informierten uns vom Präventionsteam der Polizei Celle die Herren Uwe Geyler und Karsten Wiechmann über Tipps, wie man sein Wohnhaus vor Einbrechern schützen kann. Viel Wissenswertes über Sicherheitsvorkehrungen an Fenstern und Türen konnte von den Anwesenden mit nach Haus genommen werden.

Anschließend berichtete die Vereinsvorsitzende Stephanie Bölke über die zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr, ausführlich über den Verlauf der „EschenSchau“ im letzten August.

Auch in diesem Jahr hat sich der Vereinsvorstand so einiges vorgenommen: aufgrund der positiven Resonanz in 2011 findet am 13. Mai erneut eine „Wanderung durch Wald und Feld“ statt. In den Sommerferien beteiligen wir uns wieder an der Ferienpass-Aktion des Escheder Jugendtreffs, darauf folgt am 09. September die schon fast traditionelle Radtour im Rahmen des Entdeckertages der Region Hannover. Daneben werden die Werbesäulen in Kürze aktualisiert und 3 Rad-/Wanderwege sollen gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung hergerichtet und beworben werden.
Natürlich steht im Oktober gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft auch wieder die Aktion „Schreddern statt verbrennen“ auf dem Programm.

Wie schon berichtet musste sich der Vorstand im Januar schweren Herzens von seinem langjährigen Vorstandsmitglied Gisela Eidner verabschieden. Jedoch ist es uns gelungen, die entstehende Lücke gleich wieder zu füllen. Rechtsanwältin Sarah Stockert wurde einstimmig in den Vorstand gewählt und steht ab sofort mit Rat und Tat zur Seite.

Im Laufe der Versammlung wurde noch eine Satzungsänderung vorgenommen und die angekündigte Beitragserhöhung beschlossen.
Die sich anschließende gemeinsame Aussprache verlief sehr lebhaft und Hildegard Markmann konnte voller Stolz berichten, dass die „Spielzeugstuben“ so erfolgreich anonym getestet wurden, dass man sie jetzt in ein Buch über die sehenswerten Spielzeugwelten in Deutschland und Europa aufgenommen hat. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Aktuelle Informationen sind auf unserer Internetseite www.stug.de zu finden.
(Buchtipp: Spielzeugwelten: Erlebnistouren zu Spielzeugmuseen und Miniaturwelten in Deutschland und Europa, erschienen im Battenberg Gietl Verlag; Auflage: 1. Auflage 2011 (31. Oktober 2011), Autor Ulrich Höschen, ISBN-10: 3866460732, ISBN-13: 978-3866460737)


Der Vorstand

 

Ausblick auf die Aktivitäten in 2012

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, liebe Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde,

auch im Jahr 2012 steht der Tourismus- und Gewerbeverein nicht still, viele Dinge wollen angepackt und erledigt werden.
Nach der EschenSchau im vergangenen Jahr, die das Gewerbe in den Vordergrund stellte, steht in diesem Jahr der touristische Bereich mehr im Fokus.
Unsere Bemühungen und Aktionen der letzten Jahre haben uns gezeigt, dass die Menschen aus nah und fern die Samtgemeinde positiv wahrnehmen und gern hierher kommen. Diesen Aufwärtstrend gilt es nun mit vereinten Kräften zu stärken und weiter anzuschieben.
Gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung haben wir verschiedene Projekte erarbeitet, die es in den nächsten Monaten umzusetzen gilt. Dazu gehört zum Beispiel  die Herrichtung und Vermarktung von 3 Radtouren, die durch unsere wunderschöne Samtgemeinde führen.
Welche das sein werden, teilen wir zu gegebener Zeit mit.
Schon heute möchten wir Sie aber über unsere geplanten Veranstaltungen informieren, damit Sie diese in Ihrem Terminkalender notieren können:

07.03.: Jahreshauptversammlung
13.05.: Wanderung durch Wald und Feld
17.08.: Basteln mit Kids im Rahmen der Ferienpaßaktion
09.09.: Radtour im Rahmen des Großraum-Entdeckertages


Rechtzeitig vor diesen Terminen erfahren Sie nähere Details zum geplanten Ablauf.
Wir freuen uns schon heute auf Ihre rege Teilnahme und wünschen an dieser Stelle zunächst allen ein glückliches und gesundes Neues Jahr!
 
Ihr Vorstand vom
Südheide Tourismus u. Gewerbe Samtgemeinde Eschede eV

Verabschiedung von Gisela Eidner aus dem Vorstand

Nach fast 20 Jahren Vereinsmitgliedschaft und ebenso langer Tätigkeit als Schriftführerin mussten wir uns kürzlich schweren Herzens von Gisela Eidner verabschieden.
Das Ehepaar Eidner hat den Reiterhof in Dalle verkauft und wird künftig seine Zelte in Halberstadt aufschlagen.
In geselliger Runde haben wir bei leckeren Köstlichkeiten im „Deutschen Haus“ die Vorstandstätigkeit ausklingen lassen.
Noch können wir uns gar nicht vorstellen, wie es ohne Gisela in unserer Mitte sein wird; ihre Energie und ihre Schaffenskraft, vor allem aber ihr Wissen im touristischen Bereich, werden uns fehlen!  
Wir wünschen den beiden in ihrem neuen Domizil alles erdenklich Gute, vor allem aber noch ganz lange beste Gesundheit!

Der Vorstand
Südheide Tourismus u. Gewerbe Samtgemeinde Eschede eV


Herbstimpressionen an den Loher Teichen

Nachlese

Das Wochenende 27./28. August stand ganz im Zeichen der Gewerbebetriebe und Vereine der Samtgemeinde. Über 70 Aussteller verwandelten das Areal um Schule und Flohrmühle in einen informativen und abwechslungsreichen Parcours.

Ein buntes Rahmenprogramm an beiden Tagen ließ keine Wünsche offen, die örtlichen Gastronomiebetriebe versorgten mit leckeren Spezialitäten das leibliche Wohl. Als besonderes „Highlight“ hatte das Orga-Team ein Riesenrad in petto, welches einen tollen Blick über das Gebiet der Samtgemeinde ermöglichte.

Trotz des teilweise wechselhaften Wetters war die Stimmung super, ein paar Tropfen Regen taten ihr keinen Abbruch. Ca. 5000 Besucher wandelten an beiden Tagen über das Gelände und waren oft überrascht über die Vielfältigkeit, die ihnen geboten wurde. Voraussichtlich im Jahr 2014 wird es wieder eine „EschenSchau“ geben.

Südheide Tourismus und Gewerbe Samtgemeinde Eschede eV

Rund um die Flohrmühle...

... ein buntes Treiben

Alte Kostbarkeiten in der Flohrmühle

Penny Simms in der Glockenkolkhalle

Die WeiberWirtschaft mit Bauchladen

Luftballonkunst...

Tanz bei Sax und mehr

Jochen der Elefant

Die Elfen...

Alan Graham am Saxophon

Das Orgateam der EschenSchau

Protokoll Jahreshauptversammlung 2015

Hier können Sie sich das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung herunterladen.

Wanderung rund um Eschede

Unsere letzte Wanderung fand am 10. Mai 2015 statt.

„Himmelblau, grasgrün und rosarot, eintauchen in die Farbpalette der Natur“ Geführte Radtour am 13.09.2015

+ + + NEU NEU NEU + + +

In regelmäßigen Abständen werden wir mit einem Newsletter über die Aktivitäten im Verein informieren. Interessiert?

Dann melden Sie sich an und Sie erhalten in Kürze den ersten STUG-Newsletter. Anmeldung hier...